Christoffel Rötali

Familia Christoffel

Vater René ist mit seinen vier Geschwistern im Unterschnitt von Davos aufgewachsen und lange Zeit dachte Patrick, dass der Rötali ein wohlgehütetes Geheimnis war, das Urneni Bartli seinem Sohn Louis weitergegeben hatte, der schliesslich Vater René einweihte. Falsch gedacht. „Ünscha Rötali“ kam durch die Liebesgeschichte seiner Eltern in die Familie Christoffel und schliesslich zu seinem Namen. Denn es war das Rezept der Grosseltern von Mama Margrith. So kam das Rezept über Ulrich und Verena Thöny zu  Nani Frida, die es mit René teilte. Seither stellt René mit viel Freude Rötali her und hat Patrick vo ca. 4 Jahren mit seiner Liebe angesteckt. Dies indem er klassich das Rezept von Vater zu Sohn weitergab. Die Rezeptur war auf einem A5 Blatt notiert, welches fast auseinaderfiel. Mittlerweile ist diese digitalisiert und sicher verwahrt. Das Herzblut und die Leidenschaft für den Bündner Röteli Likör brennen jedoch wie zu Urgrossvaters Zeiten.

Familia Christoffel_Röteli
© Copyright 2019 bis heute Christoffel Rötali GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Impressum & Datenschutzerklärung | AGB's